OEGGH140

Mit Vorsorgekoloskopie lassen sich 90% der Darmkrebserkrankungen verhindern

918_Endo Patient Kopie
1055_Was Endoskopie
1665_Ruheraum Kopie

Sanfte Endoskopie

Das Wort „Endoskopie“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Hineinsehen“. In unserer Ordination führen wir mit modernsten Geräten die Magenspiegelung (Gastroskopie), die Darmspiegelung (Koloskopie) und die Enddarmspiegelung (Rektoskopie) durch.

Dank Fiberglasoptik mit außergewöhnlichem Auflösungsvermögen und Färbemethoden können die Ursachen für bereits bestehende Beschwerden lokalisiert oder verdächtige Organveränderungen in einem noch behandelbaren Stadium erkannt werden. Regelmäßig als Vorsorgemaßnahme durchgeführt, verringern diese Untersuchungen das Risiko, dass sich eine bösartige Erkrankung der eingesehenen Organe entwickelt.

Bei der Sanften Endoskopie wird der Patient mittels Schlafspritze in einen Dämmerschlaf versetzt, wodurch die Untersuchung nicht bewusst wahrgenommen wird. Während der Untersuchung werden Puls, Blutdruck und Sauerstoffgehalt im Blut überwacht. Nach der Untersuchung verbringen Sie ca 1-2 Stunden im Ruheraum und können danach (idealerweise mit Begleitperson) die Ordination verlassen.

 

Wichtige Information zur Endoskopie

Bitte führen Sie die Vorbereitung zur Endoskopie genau nach unserer Anleitung durch:

  • Sollten Sie blutverdünnende Medikamente (zB ThromboASS, Plavix, Tiklid, Sintrom, etc...) einnehmen, so müssen Sie diese 7 Tage vor der Untersuchung abgesetzt werden.

  • Bringen Sie einen Befund der Blutgerinnungswerte zur Untersuchung mit (nicht älter als 10 Tage)

  • Nehmen Sie zur Koloskopie-Untersuchung 2 Badehandtücher und für den Aufwachbereich ein Paar Socken mit

  • Wenn Sie die „Sanfte Endoskopie mit Schlafspritze“ wünschen, bedenken Sie bitte, dass Sie nach der Untersuchung nicht selbst mit dem Auto nach Hause fahren dürfen. Es ist empfehlenswert sich nach der Untersuchung abholen zu lassen.

  • Nach der Entlassung aus unserer ambulanten Behandlung ist eine Einschränkung Ihrer Essgewohnheiten nicht notwendig

  • Für die Befundbesprechung vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin einige Tage nach der Untersuchung

  • Ergebnisse der Gewebeproben liegen innerhalb von wenigen Tagen nach der Untersuchung vor

  • Sollten Sie einen Untersuchungstermin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte bis 72 Stunden (3 Werktage) vorher schriftlich ab. Achtung: Im Falle der Nichtbeachtung dieser Regelung müssen wir Ihnen ein Honorar von 150,00 € in Rechnung stellen.